UNSER BIO-BETRIEB IM MOSTVIERTEL

Wir sind ein Familienbetrieb und bewirtschaften unsere Landwirtschaft seit dem Jahre 2002 in biologischer Wirtschaftsweise – und das mit Überzeugung und Begeisterung. Strenge Bio-Kriterien wollen erfüllt werden und betreffen den gesamten Betrieb – und diese werden auch von unabhängigen Kontroll-Institutionen streng geprüft.

Das beginnt bei den Haltungsbedingungen der am Hof lebenden Tiere, genügend Platz, ausreichend Tageslicht im Stall, Auslauf ins Freie usw. und geht über die Bewirtschaftung der Acker- und Wiesenflächen. Wir verwenden nur Futter, Dünger, Reinigungsmittel usw., aus biologischer Herkunft, die selbstverständlich gentechnikfrei sind und Bio-Zulassung haben. Auch die von uns zugekauften Tiere (Hendl-Küken und Schaf-Lämmer) müssen von Bio-Betrieben stammen, d.h. auch die Elterntiere unserer Schützlinge leben bereits auf kontrollierten Bio-Betrieben.

Sämtliche Produkte, die unseren Hof verlassen, sind garantiert biologischer Herkunft Bio-Hendl, Bio-Schafe, Bio-Haselnüsse, Bio-Obst, Bio-Feldfrüchte und auch Bio-Naturdünger.

Die Familie Fraisl

Bei den Fraisl’s muss die gesamte Familie Hand anlegen, familiärer Zusammenhalt wird im Mostviertel groß geschrieben. Auch die beiden Söhne sind hendlfiziert. Hofherr Martin Fraisl Senior sowieso. Er hat seinen Hühnerstall stets unter Kontrolle und kennt sämtliche Hendl beim Namen. Walter, Gerda, Hubert und Co genießen ein wunderschönes Leben in großzügigen, sauberen Ställen mit riesigem Auslauf im schönen Mostviertel. Frau Regina ist eine Messer-Akrobatin und zerlegt die Hendl mit der Präzision eines Gehirn-Chirurgen.

Warum unsere Kunden
unsere Produkte lieben

Ich lege Wert auf BIO und will wissen, woher die Hendl kommen. Der moderne Stall und der Auslauf ins Freie schaut super aus. So einen Ausblick auf die Natur wie die Hendl vom Auslauf hätte ich gerne aus meiner Wohnung! Schade, dass es die Bio-Hendl nur alle 10 Wochen gibt.
Walter Fuchs
Hobby-Koch
Mir ist es ein Anliegen, dass unsere Familie sich möglichst gesund ernährt und da ist uns BIO eigentlich schon sehr wichtig. Außerdem kaufe ich lieber regionale Produkte ein, wenn möglich direkt vom Bauern. Die Fraisl-Biohendl schmecken der ganzen Familie und wir wissen, woher sie kommen.
Brigitte Fuchsberger
Chefin einer Großfamilie, 5 Kinder
Die ganze Familie isst gerne Hendlfleisch, aber diese Bio-Hendl schmecken uns einfach besser. Das Fleisch ist saftiger und geschmackvoller. Wir kommen extra vom nördlichen Waldviertel und holen uns die Frischhendl. Das zahlt sich aus.
Elisabeth Klingenbrunner
Büroangestellte
Wenn zum Biohof-Fraisl die kleinen Küken angeliefert werden, dann dürfen wir manchmal mithelfen. Oft setze ich mich einfach nur am Boden und die Kleinen kommen neugierig zu mir und sind gar nicht scheu. Ich glaube, die mögen mich…
Julia Fuchsberger
Zwilling
...ich mag die kleinen Hendl auch, aber mir ist es lieber, wenn ich bei der schweren Arbeit mithelfen kann.
Johannes Fuchsberger
Zwilling

Frag den Fraisl!

Stelle unserem Hendl-Experten Martin Fraisl deine Fragen!

Schreib an: bioprodukte@biohof-fraisl.at

Kontrolliert biologische Bewirtschaftung bedeutet den kompletten Verzicht auf Gentechnik, auf mineralische Kunstdünger, chemisch synthetisch hergestellte Pflanzenschutzmittel für Pflanzen sowie auf Wachstumsregulatoren und Antibiotika für Tiere. Die Pflanzen werden beispielsweise mit Gründüngung, Wirtschaftsdünger oder biotaugliche Naturdünger „ernährt“. Die Tiere haben mehr Platz zur Verfügung, werden mit Futter aus biologischer Bewirtschaftung versorgt und die Elterntiere stammen ebenfalls von Biobetrieben. Außerdem haben sie Auslauf ins Freie, damit sie ihren natürlichen Instinkten und Lebensgewohnheiten ausleben können.
Es gibt strenge gesetzliche EU-Richtlinien. Jeder Biobetrieb ist verpflichtet diese einzuhalten und dies wird von unabhängigen Prüfinstituten regelmäßig vor Ort kontrolliert. Auch diese Prüfinstitute werden wiederum von übergeordneten Stellen überprüft. Darüber hinaus gibt es sogenannte „Private Standards“. Diese werden oft gemeinsam zwischen Produzenten und Handel vereinbart und sind meist noch weitreichender als die gesetzl. Richtlinien. Hauptsächlich betreffen diese die Möglichkeit der Rückverfolgung und Transparenz wie z.B. „Prüf nach“ oder stellen noch höhere Anforderungen an das „Tierwohl“. Unser Betrieb ist nach sämtlichen Kriterien, die in Österreich, Deutschland und Schweiz relevant sind, geprüft und positiv zertifiziert.
Neben dem Mehr-Platz im Stall und dem zusätzlichen überdachten Außenscharraum (Wintergarten) haben unsere Bio-Hendl noch darüber hinaus genau 39.200 m² Auslauf ins Freie, der teilweise mit Sträuchern bepflanzt ist, welche Schatten und Deckung spenden. Diese Sträucher sind unsere Bio-Haselnüsse. An schönen Sommertagen ist oft der Stall ziemlich leer und sämtliche Bio-Hendl sind auf der Wiese. Ob unseren Hendln das wunderschöne Panorama und der tolle Ausblick tief hinein ins Mostviertel auch so gefällt wie uns, kann ich nur erahnen….
JA! Biofutter und vor allem die Möglichkeit, den natürlichen Bewegungsdrang ausleben zu können, lassen unsere Hendl langsamer wachsen, somit dürfen sie älter werden, damit sie trotzdem genügend Fleisch ansetzen. Dieses Fleisch ist dadurch „reif“ und saftig – und das schmeckt man!